Ausflug zur Hochschule

Am Donnerstag dem 10.11.22, waren wir, der Seminarkurs des Migys, eingeladen, einem Vortrag an der HfWU von Frau Prof. Dr. Müller beizuwohnen.
Uns begleiteten Frau Traub, die den anderen Seminarkurs leitet und Frau Herbert und Frau Pohl, welche uns diese Chance ermöglicht hatten. Der Vortrag überzeugte durch ein professionelles und informatives Setting. Wir lernten nicht nur etwas über die Struktur von Fragebögen, sondern auch etwas über den Aufbau der Fragen an sich, kennen. Trotz eines langen Schultages kam keine Sekunde das Gefühl von Langeweile auf, ganz im Gegenteil: So sorgte die humorvoll gestaltete Präsentation für einige Lacher. Wir möchten uns im Namen des gesamten Seminarkurses für den gelungen Vortrag, der uns einer erfolgreichen Seminararbeit einen großen Schritt näher bringt, bedanken.

Die Klassen 5 erkunden Geislingen

Vom Migy über den „Tälesbahnhof“ zum WMF-Gelände ging es um die Vergangenheit und Gegenwart Geislingens rundum das Thema „Metall“. 

Über den „WMF-Buckel“ ging es weiter bis zur Stadtkirche, in der uns ein Märchenfilm mit live-Erzähler und live-Orgelmusik geboten wurde.

Das Highlight des Ausflugs: 1 Stunde Stadtbücherei – die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler wollten gar nicht mehr weg aus dem Bücher- und Medienparadies.

Weiterlesen

Frankreich Austausch vom 17.10.-21.10.2022

Am Montag, dem 17.10.2022, machten sich 11 neugierige Schülerinnen der Klassenstufe 10 gemeinsam mit den begleitenden Lehrerinnen Frau Strobel und Frau Schwarz auf den Weg nach Saint-Dizier, einer Kleinstadt im Osten Frankreichs. Wir trafen uns am Geislinger Bahnhof und konnten unsere Reise nach einem glücklicherweise negativen Corona-Test starten. Nach einer 9stündigen Zugfahrt kamen wir ganz gespannt an unserer Partnerschule, dem Lycée Blaise Pascal, an, wo wir unsere Austauschpartner das erste Mal trafen.

Weiterlesen

Exkursion in die Landeshauptstadt Stuttgart

Im Rahmen des ersten „P-Tages“ in diesem Schuljahr organisierte die Fachschaft Geographie für die Klassen 6 eine Exkursion in die Landeshauptstadt Stuttgart, bei welcher es Allerlei zu entdecken gab.

Nachdem wir mit fast schon obligatorischer Verspätung unsere Zugreise von Geislingen nach Stuttgart angetreten hatten, konnten wir nach einem kurzen Sprint vom Bahnhof durch den Schlossgarten pünktlich unsere „Expedition ins Sonnensystem“ beginnen. Im Planetarium der Stadt Stuttgart kamen nicht nur die bequemen Liegestühle bei allen gut an, sondern auch die virtuelle Reise zu den unterschiedlichen Planeten mit der modernen, digitalen „Fulldome-Projektionsanlage“ im Kuppelsaal des Planetariums.

Als Ausgangspunkt für unsere Stadtexkursion wählten wir das markante Gebäudeensemble von Staatstheater, Opernhaus, Landtag und Neues Schloss aus. An jeder Sehenswürdigkeit hatten alle Schülerinnen und Schüler für ihre Klasse einen kurzen Vortrag vorbereitet, so dass die Exkursionsgruppe jederzeit gut informiert war. Von dort aus führte unser Weg über die Museumsmeile hinauf zum Eugensplatz, um den Ausblick bei einer kurzen Mittagspause über Stuttgart zu genießen. Anschließend besichtigten wir noch das Alte Schloss, die Markthalle, den Rathausplatz und die Stiftskirche, ehe wir über die Königsstraße wieder zum Hauptbahnhof liefen, um gemeinsam, aber doch etwas erschöpft, die Heimreise nach Geislingen anzutreten.

Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt!

Im Zusammenhang mit den Präventionsveranstaltungen in den Klassen 5 – 8, die in dieser Woche  von Frau Baumeister (Polizei Ulm, Standort Göppingen) im Unterricht durchgeführt wurden, fand am Donnerstagabend im Michelberg-Gymnasium ein Vortrag für die Eltern der Klassen zum Thema „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt“ statt. Herr Liebrecht, ebenfalls von der Polizei Göppingen, gab den interessierten Eltern Informationen und wertvolle Tipps rund um den Umgang mit dem Internet.

Schreibwerkstatt mit Sara Ehsan

Am Freitag, den 21.10.22, besuchte uns die Autorin Sara Ehsan und
veranstaltete mit uns eine Schreibwerkstatt für das kreative Schreiben. Für Uns
15 ausgewählte Schüler und Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 9-11,
standen 4 Stunden voller Toleranz, Respekt und Offenheit bevor. Nach dem
Brainstorming über unsere Erwartungen an den Workshop, lernten wir uns bei
einer Vorstellungsrunde unter dem Motto ,,Wer bin ich und wer will ich sein“
kennen. Anschließend erfuhren wir einiges über die Unterschiede in der
Literatur und zum Beispiel auch, wie man seinen inneren Kritiker überwinden
kann, um eine Schreibblockade zu vermeiden. Unter dem Thema ,,Schmerz und
Verlust“ mussten wir nun selbst aktiv werden und einen kurzen Text darüber
schreiben. Dies war für viele von uns sehr emotional und berührend, da manche
mit traumatisierende Erlebnissen konfrontiert wurden. Doch viele haben sich
dennoch getraut, ihren Text vorzulesen und wurden von Sara Ehsan mit
positiven Worten bestärkt. Danach haben wir uns mit der Gedichtform
Dadaismus beschäftigt. Dabei kamen lustige Gedichte heraus. Die
Gruppendynamik war sehr gut, wir haben zusammen gelacht und geweint und
uns gegenseitig bestärkt. Das haben wir auch Sara Ehsan zu verdanken, denn
sie brachte sehr viel Toleranz mit und ermutigte uns in unserem kreativen
Schreiben. Deswegen geht ein großes Danke an Frau Ehsan. Dankeschön, das
Sie da waren !

Schullandheim der Klassen 6 am Schluchsee vom 19.09 bis 23.09.2022

Nach langer Vorbereitung und voller Vorfreude trafen wir uns am 19. September 2022 in der Schule, um uns mit dem Reisebus auf den Weg ins diesjährige Schullandheim im Schwarzwald zu machen.

Nachdem wir bereits am frühen Nachmittag unsere schöne Jugendherberge mit Seeblick in Schluchsee bezogen haben, erklommen wir bei einer ersten Wanderung den Riesenbühl-turm, um den Ausblick über den Schluchsee zu genießen. An den folgenden Tagen wanderten wir auf den Feldberg, erkundeten Freiburg, fuhren mit dem Hasenhorn-Coaster und hatten gemeinsam viel Spaß im Kletterwald. An den Abenden grillten wir nicht nur Stockbrot am Lagerfeuer, sondern spielten auch Brettspiele und organsierten einen „Bunten Abend“.

Etwas erschöpft kamen wir am Freitag, den 23. September 2022, wieder in Geislingen an und werden uns sicherlich gerne an diese schöne Zeit zurückerinnern.

SMV Hütte 2022 (14.-16.10.)

Für eine kleine Gruppe der SMV ging es von Freitag bis Sonntag ins Naturfreundehaus Immenreute. Inmitten von Wiesen, goldenen Herbstbäumen und Schäfchen verbachten zwölf motivierte SchülerInnen ein produktives Planungswochenende unter der Leitung von Frau Herbert, Herrn Brändle und Frau Stüble. Schnell füllte sich der zu Beginn noch leere Wandkalender mit vielen Aktionen für das Schuljahr. Ob Winterball, MiGy-Cup, Valentinsherzen oder Mittelstufenparty – wer was wann wie macht, will gut geplant sein. Dazwischen wurden wir bestens von den Herbergseltern umsorgt und bekocht, und auch das ein oder andere Apfelschorle half, die Produktivität hochzuhalten (Apfelschorle-Spitzenreiter wurde unser Schülersprecher Stefan mit 10 Flaschen). Hart erkämpft wurde zudem für den zweiten Abend die spätere Nachtruhe. Bei einem von Herrn Brändle und Frau Stüble eingeforderten Spaziergang traten die SchülerInnen gegen die LehrerInnen an: wer sammelt das schönste Herbstblatt? Die unabhängige Jury, bestehend aus Frau Gröning und Herrn Fritz, entschied und kürte ein Schülerblatt zum Sieger. Somit konnte am letzten Abend bis in die (sehr) späten Abendstunden ausgelassen bei Backstreet Boys und Space Girls Werwolf, Blackjack & Co gespielt werden. Müde aber zufrieden ging es dann am Sonntag nach dem Frühstück wieder Richtung Heimat.

X