Europäisches Schulsportfest

 

Grundgedanke und Idee: EIN FEST FÜR EUROPA

Das MiGy-Team 2017 vor der Traumkulisse des Schlosses Neuschwanstein in Schwangau

 

Was 1969 in Budapest als kleines Schulsportfest des Gymnasiums Wien Strebersdorf und des Ihasz Gymna-siums Budapest begann, ist heute in dieser Art das größte europäische Schulsportfest. Gut 200 Schülerin-nen und Schüler aus sieben Gymnasien aus Ungarn, Italien, Österreich, Frankreich und Deutschland treffen sich jährlich zu diesem einmaligen Schulsportereignis. Ausrichter sind turnusgemäß jeweils im Wechsel ein bzw. zwei Schulen. Sport und Wettkampf in Leichtathletik, Schwimmen, Fuß- bzw. Handball und Volleyball sind ein Teil dieser Veranstaltung. Ein anderer und ebenso wesentlicher Teil ist die Begegnung junger Menschen über Ländergrenzen hinweg, die Förderung des Gedankens der Völkerverständigung, Knüpfen von Freundschaften auf persönlicher Ebene und somit Schaffung einer internationalen Schulgemeinschaft, Abbau von Vorurteilen und damit ein Beitrag zum Frieden. „In Europa ein Fest für Europa“ lautet das Motto, das den Charakter und die Intention dieses Sportfestes verdeutlichen will.

Betreuung/Leitung: Steffen Ludwig und die Fachschaft Sport

Teilnehmende Schulen:

Gymnasium Szent László, H – 1102 BUDAPEST, Körösi Csoma út 28-32

De La Salle Schule Wien, A – 1215 WIEN, Anton-Böck-Gasse 20

Gymnasium Hohenschwangau, D – 87645 SCHWANGAU, Colomanstr. 10

Michelberg-Gymnasium, D – 73312 GEISLINGEN/STEIGE, Staubstr.50

Realgymnasium Bozen, I – 39100 BOZEN, Fagenstraße 10

Lycée Polyvalent Stanislas de Wissembourg, F – 67163 WISSEMBOURG, 7, rue du Lycée, BP 40143

 

Steffen Ludwig

X